Die schönste Zeit im Leben

Wisst ihr liebe Kinder..

damals im Sommer 2017, es war noch Mitte Mai, merkte ich immer wieder auf’s neue, wie gut ich es doch hatte. Ich befand mich genau im Zentrum meiner Lebenszeit, die schönste Zeit im Leben.

Ich war jung, fit, einigermaßen hübsch, hatte die besten Freunde mit denen ich ständig was unternehmen konnte, einen guten Job auf den ich mich jeden Tag freute, eine Stammkneipe in der Düsseldorfer Altstadt, wo ich mein Feierabendbier trinken durfte (und Tante Lotte dort auch anfing zu arbeiten), die Möglichkeit mit dem Fahrrad durch die Königsallee fahren zu können und die Sonnenstrahlen des Vormittags genießen zu können, eine beste Freundin und ihre Unterstützung, eine Nebenbeschäftigung die mir unglaublich Spaß machte, meine Lieblingsklamotten, meine Gitarre, eine richtig schöne WG in einer Altbauwohnung mit hohen Decken und mit einer wundervollen Mitbewohnerin, viele liebe Menschen die mich unterstützten einfach so, und alles materielle das ich auch wollte… ich hatte mehr als genug.

Und jeden Tag, war ich dankbar. Denn all das, sollte nie selbstverständlich sein. Und ich schätzte jede Sekunde.

Wenn ich heute an diese Zeit zurück denke, liebe Kinder, muss ich nur schmunzeln. Ich hatte ja keine Ahnung was auf mich wartete. Aber das war auch zu dem Zeitpunkt egal. Es ist schön eine zufriedene Nesli zu sehen, wenn ich mir das Jahr 2017 betrachte.. ich glaube ich hatte das schon verdient. Auch wenn ich das – bis heute noch – bestreite. Irgendjemand da oben im Himmel, meinte es einfach gut mit mir..

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.