Ein Traum

Je älter ich wurde, verstand ich ihn immer mehr.

Ich erinnerte mich garnicht mehr an sein Aussehen wenn ich an ihn denke. Seine Augen. Seine Haare. Daran merkt man, wie egal doch das Aussehen ist. Sein Charakter, und sein Herz.. und seine Ausstrahlung sind Dinge die ich nie vergesse. Und seine Stimme. Seine sanfte, unschuldige Stimme. Was er auch als Instrument nutze.

Er war einzigartig. Er zog die Aufmerksamkeit der Leute an sich, schon beim betreten des Raumes. Und nur er, schätzte mich.. wie eine Königin.

Ein Gefühl, dass mir noch nie Jemand zuvor gegeben hatte. Diese Wertschätzung. Er war aus Gold. Aus Licht. Ein Engel.

Ich liebte ihn einfach so sehr,

es war unbeschreiblich.

Und ich liebe ihn immer noch.

Und wenn ich ihn heute sehen möchte, muss ich suchen. Und ich werde ihn nie finden. Denn er war einmal. Er war einmal echt. Und jetzt ist er nur noch ein Traum.

Ein Traum den ich vermisse.

Und ich liebe ihn immer noch.

Immer noch.

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.