Ist der erste Sommerregen im Mai, einfach nicht herrlich?

DSC_0070

Königsallee Düsseldorf

Man kann aus einem einzigen Tag so viel rausholen, wichtig ist Spontanität. Nach langer Zeit habe ich auch endlich wieder meine Spiegelreflex auspacken können, auch wenn mich die ganzen Leute anstarren, weil ich ja aussehe wie eine Touristin. Wer weiß, vielleicht bin ich es ja auch? Ich komme aus einem anderen Planeten. 

Version 2

Oh Gott, ich sehe so verrückt aus! Aber was ich damit sagen möchte: Heute hab ich mal meine Nikon den ganzen Tag dabei gehabt, ganz spontan, um Impressionen vom Tag einzufangen. Angefangen hat es in der Altstadt.

Version 2

Meine Freunde meinten mal, ich sehe so gekleidet tatsächlich aus wie eine Öko-Bio-Hippie-Veganerin. Ich habe schlimmere Fotos davon.

DSC_0038DSC_0054 DSC_0047

Diesen Papagei trifft man oft in der Altstadt. Das letzte mal konnte ich ihn mit meiner iPhone-Kamera ablichten, was auch nicht so schlecht war. Dieses mal aber hatte ich meine Nikon dabei! Es geht doch nichts außer Spiegelreflex!

DSC_0083

Der Kaffee im Woyton ist definitiv der Beste!

DSC_0088DSC_0094DSC_0108

Essen ist einfach herrlich!

DSC_0110

Huch wo sind wir denn jetzt hier! IKEA wollte mal von uns besucht werden.

DSC_0111 DSC_0123

Eigentlich waren es die neuen vegetarischen Köttbullar, die uns hierher gelockt haben. 100% pflanzlich und mit Kartoffeln und Tomatensauce richtig lecker! Zugegeben habe ich noch nie die echten Köttbullar gegessen. Deswegen kann ich natürlich keinen Vergleich damit machen, aber darum geht es ja auch nicht.

DSC_0134 DSC_0137

Ich wünschte man könnte bei IKEA schnuppern, ohne den Drang zu haben sich doch noch ein Paar dieser tollen Sachen zu gönnen. Man fährt ja schließlich nicht jeden Tag dorthin.

DSC_0142 DSC_0148 DSC_0151

Am Ende waren wir hier. Ich liebe Bars, nur wollte ich endlich kurz vor 12 nach Hause, war aber gefangen wegen dem starken Regen in der Nacht. Wie soll man so Fahrrad fahren? Deswegen musste ich doch noch bisschen warten. Es war jetzt nicht so tragisch. Auch wenn ich am nächsten Tag um 7 Uhr aufstehen musste.

Salmone-Salad – Heute gibt’s Lachs!

DSC_0177

Oh, ich habe schon seit ewigen Zeiten keinen Lachs mehr gegessen, wurde ja mal wieder Zeit. Spaß bei Seite, wer außer mir ist nicht auch der Meinung, dass Grapefruit in geschnittener Form aussieht wie Lachsfilet? Ich finde die Farben sind so identisch!

Dabei habe ich nie richtig Lachs gegessen, auch nicht als Kind. Ich weiß ehrlich gesagt nur wie es aussieht und riecht, aber nicht wie es schmeckt.

Für diesen leckeren, leichten, aber trotzdem sättigenden Salat, der perfekt zur Jahreszeit passt (wenn Sonne, Sturm und Regen aufhören würden Schere, Stein, Papier zu spielen), braucht ihr nur:

2 Grapefruits – Salatmischung (zum Beispiel: Feldsalat, Chicorée, Römersalat, Rucola usw.) – paar Kirschtomaten – nur einwenig Olivenöl und Salz. Essig oder Balsamico sind überflüssig, weil der Pseudo-Lachs ja schon ziemlich bittersüss ist.

- Rohkost & Vegan – Sojafrei – Glutenfrei – ca. 180kcal 

DSC_0169

Wusstest du, dass Grapefruit..

  • ..voll mit Vitaminen und Mineralstoffen ist? Vor allem Vitamin C, A, B1, B2, B6 und Magnesium, Kalium und Calcium.
  • ..nur 42 Kalorien bei 100 Gramm Frucht hat? Was auch daran liegt, dass die Frucht größtenteils aus Wasser besteht.
  • ..durch die Bitterstoffe, die Verdauung und Fettverdauung anregen?
  • ..du diese Frucht bis zu 2 Monate im Kühlschrank halten kannst? Tja, Zitrusfrüchte haben’s in sich!